Helkenberger Weg 6, 58256 Ennepetal
Büro: 02333/80391 Mobil: 0162 / 6326616
info@tcgwennepetal.de

KLIMASCHUTZ BEIM TC ENNEPETAL-BRECKERFELD E.V.

Nationaler Klimaschutz
Der kommunale Klimaschutz ist eine nationale Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums und wird vom ptj (Projektträger Jülich) begleitet.
Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit Jahren zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab:
Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.
Umbau für den Klimaschutz
Bis Oktober 2021 haben wir in unserer Tennishalle Lichtbänder mit sogenannten Leuchtstoffröhren Lampen betrieben.
Nach einer ersten Vorplanung und Überprüfung der Energieeinsparpotentiale durch eine Umrüstung der vorhandenen Beleuchtung auf hocheffiziente LED-Beleuchtung bewarb sich der TC Ennepetal-Breckerfeld e.V. im Rahmen des Programms „investive Maßnahme zur nachhaltigen Reduzierung von Treibhausgasemissionen“ um Fördergelder des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und erhielt eine entsprechende Bewilligung für das Projekt in Höhe von 40% der Investitionskosten.
Weitere 50% der Investitionskosten wurden vom Land NRW aus den Fördermitteln „Moderne Sportstätten 2022“ bereitgestellt. Den erforderlichen Restbetrag haben wir aus eigenen Vereinsmitteln getragen. Das Projekt wurde bis Ende Dezember 2021 erfolgreich umgesetzt.
„Die Voraussetzung für die Bewilligung der Fördergelder ist eine Reduzierung des CO2- Ausstoßes von mindestens 50 Prozent“.
Mit der neuen LED-Technologie leistet der Tennisverein nicht nur einen Anteil am nachhaltigen Klimaschutz, sondern spart durch die neue Beleuchtungsanlage auch Energiekosten. Nach kompletter Umsetzung der Maßnahme ist mit einer Stromersparnis von rund 10.506 kWh/a (55%) zu rechnen. Die CO2-Einsparung, bezogen auf die rechnerische Lebensdauer aller Leuchtensysteme, ergibt eine CO2-Emissionsreduktion von 124 t in 20 Jahren.
Zwei gleichermaßen positive Aspekte konnten ebenfalls erreicht werden
• Durch die Erhöhung der Lichtstärke und Gleichmäßigkeit der Beleuchtung sind die Bedingungen zum Tennisspielen deutlich verbessert worden und durch die wartungsarme Technik können auch hier in Zukunft Instandhaltungskosten eingespart werden.
• Die Projektplanung und Umsetzung erfolgte durch das Breckerfelder Lichtplanungsbüro Büsch LEDtechnik.
Weitere Infos zu den Förderprogrammen des Bundesumweltministeriums finden sie unter:
www.bmu-klimaschutzinitiative.de
www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen


Gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland.
Zuwendungsgeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit auf Grund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.
Förderkennzeichen: 69K17169